Retro Herrendiener Stummer Diener

 

Fotos (c) zeigen: antiken Herrendiener, Stummen Diener 60er-Jahre, Hosenpresse aus Vollholz. Pressomatic® Valet wirkt Wunder. 3 einfache Handgriffe.

Vintage Herrendiener 60er-Jahre Hosenpresse
Hosenpressen waren stets praktische Stücke, die besonders in den 60er-Jahren viel Augenmerk gelegt wurde. In dieser Form wurden Hosenpressen ausschließlich in den 60er-Jahren produziert (hierfür stehen entsprechende Patente). Die Bügel sind zum Aufhängen von Jacken oder Sakkos gedacht. Auch Hosenpressen ohne Bügel wurden produziert, diese waren meist auch elektrisch. Am oberen Bereich wurde eine Accessoire-Schale angebracht, die zum Ablegen von Kleinzeug diente wie zum Beispiel der Herrenuhr, dem Portemonnaie oder Schmuck. Viele Herrendiener wurden mit einem Raster oder einer Ablagefläche im unteren Bereich ausgestattet zum Abstellen von Schuhwerk.

Vermutlich entstand die Idee einen Herrendiener mit Hosenpresse zu realisieren dadurch, dass einer dieser kreativen Männer vermutlich oft außer Haus übernachtete. Natürlich kann es in diesem Fall auch sein, dass der Herr von Welt bei seiner Geliebten übernachtete und nicht mit zerknautschter Hose bei seiner Angetrauten aufkreuzen wollte - da hätte sich die Gute über den vermeintlichen Geschäftstermin gewundert bei dem Hosen unschöne Falten aufweisen zudem die Hausfrau eine geübte Büglerin war und die Bügelstreifen scharf wie Gilette waren.
Nein, nein. Natürlich kann die These stimmen, doch viel mehr besteht die Vermutung, dass vorhandenes Hotelmobiliar einfach nicht geeignet war um Hosen am nächsten Tag wie gebügelt aussehen zu lassen. In Hotelzimmern befindet sich meist ein Bett, ein Kleiderschrank, eine Tisch und ein Stuhl - so die Grundausstattung. Die meisten Stühle haben in Hotels ein gewölbtes Haupt - also auch nicht geeignet als Ablage. Wenn man nun davon ausgeht, dass der Reisende der einen Termin wahrnehmen muss sich in einem Hotel einquartiert um am nächsten Tag frisch gebügelt bei seinem Termin zu erscheinen, kann man gut nachvollziehen, dass man nur in einem Augenblick - kurz vor dem zu Bette gehen - auf die Optik der Hose vergisst und sich am nächsten Tag über seine Vergesslichkeit ärgert.

Da Not und Ärger erfinderisch machen ist davon auszugehen, dass unter solchen Umständen die besten Erfindungen realisiert wurden. Auf jeden Fall fanden Stumme Diener und Hosenpressen in den 60ern regen Anklang bei Mann und Frau.

In den Zeiten davor - z.B. in der Zeit des Barock oder Empire - gab es den stummen Diener nicht in dieser Form mit Bügel, Schale und Hosenhänger oder -presse. Es gab vermutlich (und das ist extremst rassistisch und führt wohl auf die Kolonialzeit zurück) Stumme Diener in Form von plastischen Figuren. Wie gut diese plastischen Figuren geeignet waren als Kleiderablage kann man sich gut ausmalen - von Faltenfreiheit ganz zu schweigen.

Auch gab es Schneiderpuppen die vor vielen Jahrhunderten bereits zum Einsatz kamen. Doch diese fand man weder in Unterkunftsbetriebe noch im bürgerlichen Haushalt geschweige denn als Feldmobiliar.
Wenn man also alle Fakten zusammen rechnet kommt man zum Schluß, dass der sinnvollste & Stumme Kleider-Diener in den 60er-Jahren seinen Ursprung findet.

Wir freuen uns, wenn wir mit unserem Wissen Informationen bieten können und freuen uns aber noch viel mehr über eine Verlinkung zu unseren Seiten. Worüber wir und andere kreative Menschen sich nicht freuen sind Urheberrechtsvergehen in Form von Rauspicken von Texten oder Textteilen für den eigenen Vorteil indem vorsätzlich die Ursprungsquelle von Text und sonstigem gutem Material vorenthalten wird. Dadurch der Urheberrechtsmissachter seinen Lesern vorgaukelt, es handle sich um sein eigenes Gedankengut. Doch da sind wir auch der Meinung, dass ein kopierter Text nie die eigene Persönlichkeit spiegeln kann - dieser spiegelt maximal die Persönlichkeit des Texters oder des Gedankengutinhabers. Also bevor sich jemand mit fremden Federn schmückt, möge er doch einfach unsere Seite verlinken - dies stärkt das Ansehen des Verlinkers und zeugt davon, dass es nicht nötig ist ein fremdes Gedankengut umtexten zu müssen, damit es doch nicht rausgepickt aussieht.


#ÖsterreichSchenktArbeitsplätze zu Weihnachten

Das größte Geschenk, das Sie dieses Weihnachten schenken können, ist Ihnen selber 'Freude' und...

Kategorie: News ALLGEMEIN

Apothekerpräzisionswaage Vintage Vitrine creme

Original Vintage Apothekerwaage in traumhaft schönem Zustand. Gefertigt aus Holz und Metall,...

Kategorie: Antik - Accessoires

Schrank Koloman Moser & August Ungethüm

Buffetschrank antik Koloman Moser (Entwurf), August Ungethüm (Ausführung), reich beschnitzte...

Kategorie: Antik - Etagere Anrichte

Bretz Sofa Mohair rot Monster

Achtsam gebrauchtes Bretz Monster Sofa in rot, bezogen mit dickem Mohairstoff. Wer die...

Kategorie: Bretz
WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux